Frühlingszauber 2018

Unter dem Motto „Farbenfroh in den Frühling“ fand am Samstag, 14. April 2018, der Frühlingszauber unseres Fördervereins und der KiTa Am Berg statt. Dem Wetter trotzend wurde die Kita kurzerhand in eine bunte Blumenwiese verwandelt. Bereits beim Betreten der Eingangshalle duftete es nach Hyazinthen. Unzählige bunte Stiefmütterchen und gelbe Narzissen verschönerten die Flure und Räume.

Nach einer kurzen Begrüßung durch das Leitungsteam der KiTa Alina Schwarz-Rodiek und Dana Grabeleu-Szczes sowie unseres Fördervereins, hatten die Chorkinder ihren ersten großen Auftritt.

Frühlingsfest © KindertagesstätteFrühlingsfest © Kindertagesstätte

Im Anschluss konnten in den Gruppenräumen mit Farben experimentiert und gemalt werden.  Aber auch die Bewegungsspiele und das Kinderschminken fanden großen Anklang. Das Highlight des Festes bildete der Ballonkünstler Marvinio, der jedem Kind ein lustiges Ballontier zauberte.

Frühlingsfest © KindertagesstätteFrühlingsfest © KindertagesstätteFrühlingsfest © Kindertagesstätte

Parallel zu den Aktionen in den Gruppenräumen wurden auch das Glücksrad zugunsten der KiTa, das Café sowie der Eisstand (gesponsert von Café Lindenlaub und Bauernhofeis Intschede) eröffnet und sehr gut angenommen.

Frühlingsfest © KindertagesstätteFrühlingsfest © Kindertagesstätte

Der Reinerlös des Frühlingszaubers in Höhe von 277,56 € wird auch in diesem Jahr wieder dazu beitragen, dass für die Kinder beispielsweise neue Materialien angeschafft oder ein Teil des Vorschulprojektes finanziert werden kann.

Besonders bedanken möchten wir uns bei den fleißigen Helfern des Fördervereins und der Elternschaft für ihre tatkräftige Unterstützung bei der Planung und Gestaltung des Festes!

Frühlingsfest © Kindertagesstätte

 

Shoppend den Förderverein unterstützen

Für viele von uns steht in den nächsten Tagen noch die Organisation von Weihnachtsgeschenken für Famile und Freunde an. Schön ist es, dass man damit auch etwas Gutes verbinden und den Förderverein der Kita am Berg unterstützen kann.

Wir sind Partner zweier Charity Shopping Portale über die Online Waren und Dienstleistungen bezogen werden können und an deren Umsätzen der Förderverein partizipieren kann:

Weihnachtsshopper, die den Förderverein bei ihrem Einkauf bei smile.amazon.de auswählen, sorgen dafür, dass Amazon 1,5 Prozent des Preises der qualifizierten Einkäufe im Rahmen einer Weihnachtspromotion an uns weiterleitet.

Die Weihnachtsaktion läuft noch bis zum 24. Dezember 2017.

Danach  erhält der Förderverein weiterhin 0,5 Prozent des qualifizierten Umsatzes bei Amazon. Selbstverständlich dabei ist, dass diese Aktion keinen Einfluss auf die Verkaufspreise bei Amazon hat und andere Vorteile, z.B. im Rahmen der Prime-Mitgliedschaft unverändert gültig sind. Wichtig ist, dass der Einkauf über die Amazon Smile-Seite des Vereins gestartet wird.

Eine zweite Kooperation sind wir mit Bildungsspender.de eingegangen. Über Bildungsspender.de sind über 1.700 Online Shops und Dienstleister gelistet, die gemeinnützige Einrichtungen wie den Förderverein Villa Kunterbunt am Berg e.V. unterstützen, in dem sie einen Anteil des so genannten qualifizierten Umsatzes an den Verein spenden. Der an den Förderverein weitergegebene Anteil schwankt je nach Anbieter zwischen 0,5 und bis zu 10%.

Auch hier gilt, dass durch den Einkauf über diesen Weg keine Nachteile preislicher Natur für den Shoppenden entstehen.

Das Stöbern in den Shops lohnt sich somit doppelt: Man findet vielleicht das eine oder andere aussergewöhnliche Geschenk und der Weihnachtseinkauf wirkt sich auch noch positiv im Sinne der Kinder der Kita am Berg aus. Wichtig ist hier, dass der Einkauf über die Bildungsspender-Einrichtungsseite des Vereins gestartet wird.

Hinweis: Amazon ist kein Partner von bildungsspender.de, sondern engagiert sich über das eigene Portal smile.amazon.de

Natürlich kann man auch ohne einen Einkauf bei einem der Online-Handelsriesen den Kindern in der KiTa am Berg über den Förderverein der KiTa etwas Gutes tun. Dafür stellen wir an dieser Stelle gerne den Direkt-Spenden-Button ein. Über diesen können Sie dem Förderverein direkt eine Spende zukommen lassen und erhalten eine entsprechende Spendenquittung.*

Wir freuen uns über Unterstützung jeglicher Art und wünschen Allen eine besinnliche und möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit und einen gelungenen Jahresabschluss!

* Spender haben im Spendenformular die Möglichkeit, eine Spendenquittung (rechtlich korrekt: Zuwendungsbescheinigung) für ihre Spende anzufordern. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass das Finanzamt Spenden bis 200 Euro auch ohne Spendenbescheinigung anerkennt. Wird im Spendenformular angegeben, dass eine Spendenquittung gewünscht wird, stellen wir unabhängig von der Spendenhöhe eine Spendenquittung aus. Bei Spenden über 200 Euro erhält der Spender in jedem Fall eine Spendenquittung. Wir sind dazu berechtigt, Spendenquittungen in elektronischer Form zu erstellen. Der Spender erhält die Spendenquittungen als PDF-Dokument per E-Mail. Die Zusendung hängt von der gewählten Zahlart ab und beträgt bei Sofortüberweisung bis zu einem Monat und bei allen anderen Zahlarten bis zu drei Monate nach Eingang der Spende, da wir hier erst Widerrufsfristen abwarten. Wir bitten um Verständnis, dass es keine Möglichkeit gibt, die Zusendung der Spendenquittung zu beschleunigen. Gegebenenfalls landet die Mail wegen des PDF-Anhangs auch im Spam-Ordner Ihres E-Mail-Accounts.Spendenquittungen werden von Bildungsspender.de ausgestellt, da der Spendenbetrag zunächst auf dem Konto unseres Partners eingeht und dann weiter gereicht wird.

Ab jetzt möglich: Shoppen bei SmileAmazon und Gutes tun

Ab sofort besteht für alle die Möglichkeit, uns über eure Amazon-Einkäufe zu unterstützen!!!

Einfach nachfolgenden Link benutzen

Amazon Smile für unseren Förderverein

oder über smile.amazon.de mit eurem Benutzerkonto einwählen und einmal unseren Förderverein auswählen, den ihr unterstützen möchtet.

Dieselbe Auswahl und gleichen Preise gegenüber dem schon bekannten Amazon erhalten und los geht´s! Ganz ohne eigene Mehrkosten automatisch einen Teil eures Umsatzes spenden und dabei auch noch Gutes tun!

Viel Spaß beim Einkaufen!

Wir danken euch für eure Unterstützung!!!

 

Spende an die KiTa am Berg – Neue Turnkästen!

Wiederholt war die Freude groß: Durch eine erneute Spende der Volksbank Oyten konnten im vergangenen Kita-Jahr zwei neue Turnkästen für die Kinder angeschafft werden. Aus dem Reinerlös des VR-Gewinnsparens der Volksbank Oyten erhielt der Villa Kunterbunt am Berg e.V. eine Spende und konnte der Kita damit einen großen Wunsch erfüllen.

Von den Kindern gefordert, von der Kita gefördert wird immer die Möglichkeit für die Kinder, sich bewegen und ihre motorischen Fähigkeiten weiterzuentwickeln zu können. Ob Hochklettern, herunter springen oder einfach einmal oben darauf balancieren – all das wird mit diesen Turnkästen möglich und das Ganze noch verbunden mit einer großen Portion Freude an Bewegung.

Sandra Egert (1. Vorsitzende), Frau Mindermann (Volksbank Oyten), Frau Grabeleu-Szczes & Frau Schwarz-Rodiek (Leitung KiTA am Berg) v.l.n.r.

Regelmäßig, um nicht zu sagen ständig werden die Turnkästen seitdem gern genutzt. Bei jeder sportlichen Runde in der Halle sind sie ein Muss.

Unser Förderverein dankt der Volksbank Oyten an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich für die tolle Unterstützung!!!

 

Selbstbehauptungskurs für die Vorschulkinder

Präventionstraining für die Vorschulkinder

Auch im vergangenen Kita-Jahr konnten unsere Vorschulkinder der Kita am Berg wieder am Selbstbehauptungskurs teilnehmen. Neben der Theorie wird den Kindern praxisnah und altersgerecht vermittelt, wie sie sich in verschiedenen Situation, z.B. auf dem Schulweg, richtig verhalten, wenn sie von Fremden angesprochen werden. Finanziert wurde dieser Kurs wiederum über unseren Förderverein, ganz getreu unserem Motto: Helfen-Fördern – Aktivieren!

Wie präsent und bedeutsam dieses Thema ist und bleibt, zeigt auch das neue Kita-Jahr 2017/2018, denn bereits jetzt laufen Anstrengungen, ob der Kurs auch in diesem Jahr für die neuen Vorschulkinder wieder möglich gemacht werden kann.

Hier ein Bericht aus der Kreiszeitung zum Selbstbehauptungskurs im Frühjahr 2017:

„Wenn Unbekannte Kinder bedrängen: Schreien und Weglaufen richtig
12.04.17 Kreiszeitung

Ein kleines Mädchen allein auf einer Schaukel. Wie soll es sich verhalten, wenn sie von einem Unbekannten angesprochen wird?
Oyten – „Lass mich los. Ich will das nicht. Ich kenne Dich nicht. Geh weg!“ Solche und ähnliche Dinge können Kinder nicht laut genug schreien, wenn sie sich von Jemandem bedrängt fühlen. Wenn sie angefasst werden, und sei es auch nur spielerisch, sollten sie den Mut haben, auf sich aufmerksam zu machen, den Unbekannten wegzuschubsen und wegzurennen, so schnell es geht.
Weil das aber in der Praxis nicht so einfach für kleine Kinder ist, veranstaltete die Oytener Kindertagesstätte am Berg ein rund vierwöchiges Präventionstraining für fünf- bis sechsjährige Vorschulkinder.
„Kinder helfen Kindern – Erwachsene helfen Erwachsenen“ lautete der Titel des Vorhabens, für das Projektleiterin Alice Backhaus Karate-Trainer Dennis Albrecht von der in Achim und Oyten ansässigen Karateschule Kumadera gewinnen konnte. Das Training mit sechs Terminen fand sowohl in der Kita als auch im angrenzenden Park statt, also dort, wo Kinder beim Spiel leider auch speziellen Gefahren ausgesetzt sein könnten.
„Wir üben gewisse Verhaltensregeln und bestärken die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein, ohne ihnen Angst zu machen“, erläutert Dennis Albrecht, der sein Präventionstraining kindgerecht ausgerichtet hatte und verschiedene Situationen nachstellen ließ.
Dabei zeige sich, dass viele der Kleinen keine Draufgänger sind, so Albrecht. Sie seien eher schüchtern und ließen sich von Erwachsenen oft subtil beeinflussen. Das müsse nicht über Süßigkeiten geschehen. Es gebe viele Möglichkeiten, ein Kind zu manipulieren.
„Wir vermitteln zwar Wissen in der Selbstverteidigung im klassischen Sinne, aber ein solches Präventionstraining gehört bei uns auch zum Plan“, so der Karatelehrer.
„Wenn ihr nach eurem Namen gefragt werdet, sagt ihn nicht, und wenn euch jemand um einen kleinen Gefallen bittet, lauft weg“, riet er den Kindern ebenso wie: „Lasst euch in kein Gespräch verwickeln. Ihr braucht keine Angst zu haben, dass ihr damit unhöflich seid“.
Die Mädchen und Jungen fanden das Training sehr interessant. Wer am Anfang noch zurückhaltend und skeptisch war, zeigte sich am Ende meist deutlich selbstbewusster und pfiffig.
Das Aufzeigen von Gefahren wurden altersgerecht rübergebracht, ohne ein Schreckensszenario aufzubauen. Das Gelernte fließt mit in den Kita-Alltag ein: Kursteilnehmer zeigten auch anderen Kindern, was sie gelernt haben und wie man sich in bedrohlichen Situationen richtig verhält.
„Irgendwie hat man als Erzieherin das Gefühl, dass diese Art von Prävention mit einem Tabu behaftet ist. Dabei sind solche Gefahren doch real. Nicht täglich, nicht überall, aber es gibt sie“, bekräftigt Projektleiterin Backhaus. Es genüge einfach nicht, wenn Eltern sagen: „Du darfst nicht in ein fremdes Auto steigen“. Daher sei es sehr wichtig, solche Situationen zu thematisieren, auch Zuhause und in den Kitas außerhalb eines solchen Kurses.
Finanziert wurde das mehwöchige Projekt mit Trainer Albrecht vom Förderverein „Villa Kunterbunt“ der Oytener Kita am Berg. Er stellte dafür 1000 Euro zur Verfügung. – kr
12.04.17 Kreiszeitung“

Ab sofort Schulbuchkauf über Förderverein möglich!!!

Für alle Eltern, deren Kinder ab Sommer 2017 die 1. Klasse der Grundschule Oyten besuchen werden, besteht jetzt die Möglichkeit, über nachfolgenden Link alle Bücher, Arbeitshefte und Sonstiges, das eine ISBN-Nummer hat, zu kaufen.

www.bildungsspender.de/bestellliste/gsoyten?org_id=999999999

Durch Anklicken des Links wird die Liste mit Hilfe von Bildungsspender geöffnet und der Einkauf kann über den Button „bücher.de“ einfach gestartet werden. Praktischerweise enthält diese Liste einmal alles, was an Büchern & Arbeitsheften gebraucht wird.

Warum über den Link bestellen? Wenn hierüber eure Buchkäufe erfolgen, wird dem Förderverein automatisch ein Anteil des Bestellwertes – ohne weitere eigene Kosten für den Besteller – gutgeschrieben.

Folgt unserem Motto: Helfen, fördern, aktivieren!

Neuer Vorstand gewählt

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung vom 21. November 2016 wurde ein neuer Vorstand für den Villa Kunterbunt am Berg e.V. gefunden. Der alte Vorstand stand nach mehrjähriger Tätigkeit nicht erneut zu Wiederwahl, da mit dem neuen Kindergartenjahr alle Kinder die KiTa verlassen haben werden und aus Sicht des Vorstands eine direkte Verbindung in die KiTa für eine erfolgreiche Vorstandsarbeit erforderlich ist.

Gewählt wurden Frau Sandra Egert zur 1. Vorsitzenden, Frau Angelika Bormann zur 2. Vorsitzenden und Frau Sabrina Schneider zur Kassenwartin (v.l.n.r.).

Das „Frauentrio“ sichert damit den Fortbestand des Vereins und möchte die vorausgegangene, sehr kompetente und geschäftige Arbeit des bisherigen Vorstands mit Freude & Engagement fortführen. Der neue Vorstand freut sich, gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern, dem Team der KiTa am Berg, Oyten und engagierten Eltern weiterhin alle Kinder dieser Einrichtung bei ihren Bedürfnissen und Wünschen unterstützen zu können.

Michael Stüring, der scheidende 1. Vorsitzende, wünscht dem neuen Vorstand allzeit ein gutes Händchen bei der Vereinsführung und dankt der KiTa-Leitung und den Erziehern der KiTa für die gute Zusammenarbeit, sowie den Vereinsmitgliedern und Sponsoren für Ihre Unterstützung.

Spende an die KiTa am Berg – Fuhrpark erweitert

In der KiTa am Berg war pünktlich zum Beginn des neuen Kindergartenjahres die Freude groß: Durch eine Spende der Volksbank Oyten konnten mehrere neue Fahrzeuge für die Kinder beschafft werden, die in der vergangenen Woche nunmehr auch offiziell übergeben wurden.
Spende Volksbank_Fahrzeuge_web
Aus dem Reinerlös des VR-Gewinnsparens der Volksbank Oyten erhielt der Villa Kunterbunt am Berg e.V. eine Spende und konnte davon dem Kindergarten einen großen Wunsch erfüllen: Von den Kindern heiß begehrten 1-2-Sitzern aus dem Fuhrpark des Kindergartens waren mehrere Fahrzeuge leider nicht mehr fahrtüchtig. Diese konnten nunmehr adäquat ersetzt werden.

„Wir freuen uns, dass wir den Förderverein der KiTa bei dieser Anschaffung unterstützen konnten“, so Jennifer Borchert, Jugendkundenberaterin bei der Volksbank Oyten, die gemeinsam mit Daniela Wohlers und Michael Stüring vom Förderverein die 3 neuen Mobile übergab.

Strahlende Augen und viel Gelächter gab es sodann, als einige Kinder trotz leichtem Nieselregen die ein oder andere Ehrenrunde mit den leuchtend gelben Fahrzeugen drehten. Katharina Kaup, Erzieherin in der KiTa: „Die Kinder lieben es, draußen an der frischen Luft zu spielen und die Fahrzeuge sind heiß begehrt. Wir sind dankbar, dass wir die drei defekten Dreiräder ersetzen konnten und der Förderverein auch noch ein weiteres Instandsetzen lassen wird.“

„Motto des Fördervereins ist „Helfen – Fördern – Aktivieren“! Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, den Kindern der KiTa am Berg einen noch schöneren Alltag zu ermöglichen.“, so Michael Stüring, 1. Vorsitzender des Vereins. „Umso dankbarer sind wir, dass dies auch durch Unternehmen der Gemeinde unterstützt wird.“

Eltern-Kind-Tag in der Kita am Berg
26. Juni 2015

Am 26. Juni 2015 fand der erste Eltern-Kind-Tag in der KiTa am Berg statt. Im Rahmen dieses Tages hatten sich Erzieher, Eltern und Kinder vorgenommen, diverse kleinere und größere Projekte gemeinsam zu realisieren.

Im Vorfelde des Eltern-Kind-Tages wurden Ideen und Vorschläge durch Kinder in den Gruppen gesammelt und gemeinsam mit den Erziehern weiter entwickelt. Zusammen mit den Eltern wurden Materialien und Werkzeug für den Tag organisiert und besorgt, damit die Wünsche der Kinder erfüllt werden konnten. Am 26. Juni 2015 trafen sich dann letztlich 80 Eltern und über 40 Kinder, um im Aussenbereich der KiTa Hand anzulegen. Unter anderem entstanden in Eigenregie eine Aussen-Spielküche, eine Wasserbahn, Balancier- und Springspiele, Sichtschutzelemente… Parallel begannen einige Eltern mit der Aufarbeitung einiger Sitzbänke und Reinigung von Spielgeräten.

Ein gemeinsames Abschlussgrillen beendete einen Tag, an dem alle Anwesenden mit viel Spass und Engagement den Aussenbereich der KiTa verschönert haben. Auf diesem Wege Dank an alle Beteiligten!

Hier geht es zu einer Bildergalerie für die Elternschaft der KiTa, dass entsprechende Passwort erhalten Sie in der KiTa!
Soll ein Bild entfernt werden, bitten wir um eine kurze Nachricht an vorstand@villa-kunterbunt-oyten.de. Wir kommen dem Wunsch umgehend nach!

Spende an die KiTa am Berg
Nachbarschaftsfest für den guten Zweck

Presse-Information-Spende Anwohner Ochtumstrasse

Im Sommer fand in der Ochtumstraße in Oyten-Süd ein Nachbarschaftsfest statt, in dessen Rahmen die beachtliche Spendensumme von € 500,00 für den Förderverein der KiTa am Berg gesammelt wurde.

Angesichts des aktuellen Wetters mag man kaum noch an den Sommer denken, aber Rosemarie Ukat, Uschi Döbling und Horst Mühlmeister hatten allen Grund, an das Straßenfest der Anwohner der Ochtumstrasse zurück zu denken. „Schon im Vorfeld hatte die Nachbarschaft begeistert die Idee aufgenommen, einen eventuellen Überschuss dem Kindergarten zugute kommen zu lassen.“ berichtet Rosemarie Ukat. Die Folge war, dass die Liste der Sponsoren lang wurde, um einen möglichst großen Spendenbetrag zusammen zu bekommen.

Am vergangenem Mittwoch wurden die Vertreter der Anwohner dann auch in der KiTa am Berg von einer Schar Igel-, Mäuse- und Raupenkinder in einem Morgenkreis begrüßt und der Spendenbetrag in Höhe von € 500,00 an Michael Stüring, den 1. Vorsitzenden des Fördervereins Villa Kunterbunt am Berg e.V. übergeben. „Wir freuen uns riesig darüber, dass durch diese Nachbarschaftsinitiative eine so große Spendensumme zusammengekommen ist“ so Stüring, der auch noch einmal betonte, dass dies auch ein Zeichen guter Nachbarschaft von KiTa und Anwohnern ist: „Andernorts werden KiTas in Wohngebieten häufig aus unterschiedlichsten Gründen nicht gerne gesehen, dies ist ein schönes Zeichen, dass die KiTa am Berg dazugehört!“ Ein weiteres Zeichen ist auch jährlich der große Zuspruch, den der „Winterzauber in der KiTa am Berg“ in diesem Jahr am 22. November 2014- aus der Nachbarschaft erfährt.

Der Spendenübergabe schloss sich noch ein gemeinsamer Rundgang mit Alina Schwarz-Rodiek, der Leiterin der KiTa durch die Einrichtung an. Ein Verwendungszweck für die Spende wurde auch schnell gefunden: „Für unsere Kinder ist der Auftritt der Märchenbühne ‚Der goldene Schlüssel‘ aus Ottersberg ein absolutes Highlight“ berichtet Frau Schwarz-Rodiek voller Vorfreude.
Unser Bild zeigt: Bild: Alina Schwarz-Rodiek, Rosemarie Ukat, Michael Stüring, Uschi Döbling, Horst Mühlmeister (v.l.) ©Villa Kunterbunt am Berg e.V.